11. August 2022

Im Rahmen des MehrWert-Teilprojektes im Verbundprojektes „Landschaft + Menschen verbinden – Kommunen für den bundesweiten Biotopverbund“ im Bundesprogramm Biologische Vielfalt hat der Landschaftspflegeverband Freising e.V. hat einen nicht nur arbeitsreichen, sondern auch schönen Tag den Beteiligten des Aktionstages im Wiesenbrütergebiet Thonstetten geboten. Bei den Teilnehmer:innen des Aktionstages am 13.07.2022 handelte es sich um Studierende des 2. Semester der Landwirtschaftsschule Erding. Die Fortbildung an der Landwirtschaftsschule zielt darauf ab, landwirtschaftliche Betriebsleiter:innen und Unternehmer:innen auszubilden. Im Rahmen des Unterrichts spielen Umweltthemen eine große Rolle, dazu zählt auch der Bereich Landschaftspflege. Um ein stärkeres Bewusstsein, für die Problematik des Lebensraumverlustes von Wiesenbrütern, Insekten und vielen anderen Tieren und Pflanzen, zu schaffen, durften die Studierenden, neu angelegte Biotope besichtigen und den Nutzen und die Funktion des Biotopverbunds kennen lernen.

Abb. 1 Studierende der Landwirtschaftsschule Erding und Mitarbeiter:innen des Landschaftspflegeverband Freising beim Aktionstag im Wiesenbrütergebiet Thonstetten. Foto: Landschaftspflegeverband Freising e.V.

 

Um auch aufzuzeigen, dass Biotope gepflegt werden müssen und hier eine weitere Erwerbsmöglichkeit für Landwirte mit Landschaftspflege besteht, konnten die Teilnehmer eingeschleppte Pflanzenarten sogenannte Neophyten, die invasiv sind und sich in den Biotopflächen ausbreiten, entfernen. Jetzt können heimische Pflanzen wieder ihren alten Lebensraum besiedeln.

Abb. 2 Das neophytische Drüsige Springkraut (Impatiens glandulifera) im Wiesenbrütergebiet Thonstetten. Quelle: Landschaftspflegeverband Freising e.V..

 

Beim Arbeitseinsatz wurde vorrangig das Drüsige Springkraut (Impatiens glandulifera), welches ursprünglich aus dem Himalaya kommt, bekämpft. Als Neophyt stellt es eine Bedrohung für heimische Pflanzenarten in deren Lebensraum dar. Es kann in kürzester Zeit Wuchshöhen von über 2 Meter erreichen und so andere Pflanzen schnell überdecken und verdrängen.

David Eschler

Wollen Sie sich auch für den Biotopverbund einsetzen? Dann rufen Sie uns einfach an.


Landschaftspflegeverband Freising e.V.
David Eschler
Telefon: 08161/600-439