Neupflanzungen und Pflege der Streuobstbestände in Schlier, Baden-Württemberg

Neuanlage einer Streuobstwiese in Schlier. Foto: Johanna Dodillet.

Problemdarstellung

Die Neupflanzungen wurden zur Schaffung artenreicher Streuobstlebensräume in der Gemeinde Schlier und zur Erweiterung von Sielmanns Biotopverbund Ravensburg durchgeführt

Beschreibung der Maßnahme/n

Es fanden umfangreiche Neupflanzungen von über 100 Streuobstbäumen auf sechs verschiedenen Flächen statt. Zusätzlich wurden bestehende Streuobstbestände gepflegt. Durch die Anlage neuer Streuobstbestände sowie den Erhalt bestehender Bestände können wichtige Nahrungs-, Brut- und Jagdhabitate etabliert werden. Dies steigert die Biodiversität in hohem Maße.

Neuanpflanzungen von Streuobstbeständen entlang eines Wanderweges. Foto: Johanna Dodillet.

Zahlen, Daten, Fakten

Maßnahmentyp Neupflanzungen
Ziellebensraum Streuobstbestände und -wiesen
Größe des Biotops ca. 3 ha
Umsetzungszeitpunkt 2020
Kooperationspartner Gemeinde Schlier, private Akteure, Heinz-Sielmann-Stiftung
Kosten ca. 8.000 € Brutto
Ort 88281

Rahmenbedingungen

Die Maßnahmen wurden in Kooperation der Gemeinde Schlier, verschiedenen privaten Akteuren und der Heinz-Sielmann-Stiftung finanziert und umgesetzt. Durch langfristige Verträge sind der Erhalt und die Pflege der Bestände gesichert.

Kontakt

Projektbüro Sielmanns Biotopverbünde in der Bodenseeregion

Obertorstr. 23

88662 Überlingen

Tel.: +49 7551 3011989

E-Mail.: ravensburg@sielmann-stiftung.de

Heinz Sielmann Stiftung